raspberrycupcake

Gaudia Vite - Die Freuden des Lebens
 

Letztes Feedback

Meta





 

Jetzt hier.

Huhuz liebe Leute,

ich zieh erstmal hier her um, bis sich die Situation entspannt hat. Ich knüpf jetzt einfach an meinen letzten Eintrag auf der anderen Seite an.

Erstmal hab ich eine - ich möchte es mal Zahnarzt-Odyssee nennen durchgemacht. Fing damit an, dass zuerst mein Kiefer geschmerzt hat und dass dann immer schlimmer und nerviger wurde, sodass ich mir einen Zahnarzt suchen musste. Hab dann auch einen gefunden. Der hat mich dann an meinen Rechtlehrer erinnert, was es für mich nicht leichter gemacht (ich hasse Zahnarztbesuche ... und meinen Rechtlehrer kann ich ja auch nicht so wirklich leiden ...). Hab ihm gesagt wo es wehtut. Dort hat er aber nichts gefunden. Dafür auf der anderen Seite. Und er meinte mein Kiefer sei schief. Also gab's ein wenig Bohren und ´ne neue Füllung und außerdem wurden Abdrücke für eine Kieferschiene gemacht. Die wurde dann zwei Tage später angepasst. Tja, dann hatte ich tatsächlich keine Beschwerden mehr. Aber zu früh gefreut. Die Schmerzen auf der linken Seite kamen wieder und zogen bis ins Ohr. Zwischenzeitlich hat nur das Ohr weh getan, sodass ich mich erstmal dazu entschlossen habe, einen HNO aufzusuchen. Die war wirklich sehr nett, konnte aber nichts finden. In der folgenden Nacht hab ich vor Schmerzen kein Auge zugemacht. Ich hätte heulen können. Am nächsten Tag hab ich dann einen anderen Zahnarzt aufgesucht. Hab dort ganz elendig mit ´nem Kühlakku gesessen und der Dinge geharrt, die da kommen würden.
Der ZA hat dann erstmal geröntgt. Und dann mit mir gemeckert. Und dann hat er sich an die Arbeit gemacht. Im Endeffekt konnte der Störenfried nicht mehr gerettet werden und wurde gezogen. Insgesamt hab ich dort fast drei Stunden zugebracht und kam völlig blutverschmiert nach Hause .. kein schöner Anblick. Hab dann die anhaltende Wirkung der Betäubungsspritze ausgenutzt und versucht ein wenig Schlaf nachzuholen. Werd jetzt wohl bei dem ZA bleiben. Der andere hat in meinen Augen einfach nichts richtig gemacht.

Ich weiß gar nicht, ob ich es erwähnt habe, aber bei Oma gab's wieder Kätzchennachwuchs. Was in dem Ausmaß so nicht geplant war. Dazu gleich später mehr. Wir hatten Glück, dass ein paar von Mums Arbeitskolleginnen Kätzchen haben wollten und konnten zu denen insgesamt drei Tiere vermitteln. Eines der Kleinen Viehcher ist vom Heuboden gefallen und meine Oma hat es an eine ihrer Bekannten abgegeben. Dort wurde es mit der Flasche aufgezogen. Was ich ein wenig skeptisch betrachte. Aber gut - das ist jetzt nicht mehr mein Problem. Ein anderes ist auch runtergefallen und so unglücklich aufgeschlagen, dass es sich wohl das Genick gebrochen hat. Schade um das Kleine. zwei weitere sind jetzt bei uns. Eigentlich heißen Max und Moritz .. aber ich nenne sie liebevoll Watson und Holmes. ^^ Nach zwei Tagen hatten sie sich auch einigermaßen eingewöhnt. Und mittlerweile spielen sie wie die Wilden und wachsen ordentlich. Mit Finja kommen sie auch klar .. oder Finja mit ihnen. Sie würde gern mit den beiden spielen, aber die sind ja nur halb so groß wie sie. Das funktioniert noch nicht so gut.

In der Zwischenzeit dann sieben Wochen arbeiten. Ich hab mich gefreut. Und die Zeit auch teilweise genutzt schon mal - ja tatsächlich - vorzuarbeiten. Wir haben ja nur die Hälfte von dem geschafft, was wir eigentlich schaffen sollten. Aber weil mir Sachenrecht irgendwann zu langweilig wurde, hab ich mit Familienrecht angefangen. Damit bin ich zum größten Teil durch. Das sollte also kein Problem mehr sein.

Dann hatte ich auch irgendwann Burzeltag. Und wurde schon recht früh gefragt, was ich mir wünsche. Da mir nichts besseres eingefallen ist - und ich es ja auch brauche - habe ich mir von meinem Chef das Prüfungsvorbereitungsbuch gewünscht und auch bekommen. Wenn ich tatsächlich alles wissen muss, was da drin steht, dann hab ich noch viel zu tun. ^^ Wie gut, dass ich schon angefangen hab.

Zu meinem Geburtstag hatte ich Schule. Lisa hatte am Montag schon gefragt, ob es stimmt, dass ich dann am Mittwoch Geburtstag habe und ich meinte ja. Sie hat sich auf Kuchen gefreut. Vielleicht hätte ich auch welchen gemacht, aber im Wohnheim ist das leider nicht möglich. Morgens gab es aber zum Frühstück auch Kuchen und Miniwindbeutel. Hab Lisa dann zwei Stück Kuchen und zwei Windbeutel in einen Coffee-To-Go-Becher gemacht und ihr den mitgebracht. Ja sie hat sich gefreut. ^^

Ein bisschen "gefeiert" wurde dann am Freitag. Und nu ist auch schon wieder alles vorbei.

Jetzt setzte ich hier die Geschichte von meinem (un)heimlichen Verehrer fort. Als ich am Montag darauf von der Arbeit zur Wohnung kam, hab ich vorher noch in den Briefkasten geschaut und dort einen Umschlag gefunden. Natürlich war er von ihm. Ich hab ihn aufgemacht. Darin war eine Karte mit einem komischen Spruch .. handgeschrieben versteht sich. Er hat sich auch Mühe gegeben ordentlich zu schreiben. Aber das war nicht das einzige. Nein. Es waren noch zwei Konzertkarten für die kommende Corvus Corax-Tour dabei. Da hab ich dann erstmal Mum angerufen und ihr das erzählt und da ist mir beim Gespräch aufgefallen, dass es nicht etwa Karten für Berlin sind - nope - sondern für Braunschweig. Wie soll ich denn bitteschön nach Braunschweig kommen? Nicht so wichtig. Danach hab ich mit Chrissi telefoniert, tags darauf hab ich mit dem Chef gesprochen. Es war mir eigentlich schon klar, dass ich die Karten zurückgeben werde. Also hab ich eine Karte mit einem tiefsinnigen Spruch gekauft und war gerade auf dem Weg zur Wohnung, als er mir entgegenkam. Also hab ich den Moment genutzt, einen kurzen Satz in die Karte geschrieben und ihm die Karten in seinem Briefkasten geworfen.
Für mich war das dann schon fast alles wieder erledigt. Aber nein. Am nächsten Tag bekam ich dann einen "Brief" von ihm. In dem er mir - für meinen Geschmack - etwas zu viel von seinem Leben erzählt hat.
Wieder mit dem Chef darüber gesprochen und ein paar Ideen gehabt. Mal sehen was wird.

Moah, das nervt mich nur noch.

Okay. Ich denke, das war's erstmal. Wir sehen uns jetzt regelmäßig hier.

Bis dann.
Lasst euch nicht ärgern.
XoXo

17.8.13 10:39

Letzte Einträge: Jahresrückblick 2011, Noch schnell was Geschriebenes...

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen