raspberrycupcake

Gaudia Vite - Die Freuden des Lebens
 

Letztes Feedback

Meta





 

Jetzt hier.

Huhuz liebe Leute,

ich zieh erstmal hier her um, bis sich die Situation entspannt hat. Ich knüpf jetzt einfach an meinen letzten Eintrag auf der anderen Seite an.

Erstmal hab ich eine - ich möchte es mal Zahnarzt-Odyssee nennen durchgemacht. Fing damit an, dass zuerst mein Kiefer geschmerzt hat und dass dann immer schlimmer und nerviger wurde, sodass ich mir einen Zahnarzt suchen musste. Hab dann auch einen gefunden. Der hat mich dann an meinen Rechtlehrer erinnert, was es für mich nicht leichter gemacht (ich hasse Zahnarztbesuche ... und meinen Rechtlehrer kann ich ja auch nicht so wirklich leiden ...). Hab ihm gesagt wo es wehtut. Dort hat er aber nichts gefunden. Dafür auf der anderen Seite. Und er meinte mein Kiefer sei schief. Also gab's ein wenig Bohren und ´ne neue Füllung und außerdem wurden Abdrücke für eine Kieferschiene gemacht. Die wurde dann zwei Tage später angepasst. Tja, dann hatte ich tatsächlich keine Beschwerden mehr. Aber zu früh gefreut. Die Schmerzen auf der linken Seite kamen wieder und zogen bis ins Ohr. Zwischenzeitlich hat nur das Ohr weh getan, sodass ich mich erstmal dazu entschlossen habe, einen HNO aufzusuchen. Die war wirklich sehr nett, konnte aber nichts finden. In der folgenden Nacht hab ich vor Schmerzen kein Auge zugemacht. Ich hätte heulen können. Am nächsten Tag hab ich dann einen anderen Zahnarzt aufgesucht. Hab dort ganz elendig mit ´nem Kühlakku gesessen und der Dinge geharrt, die da kommen würden.
Der ZA hat dann erstmal geröntgt. Und dann mit mir gemeckert. Und dann hat er sich an die Arbeit gemacht. Im Endeffekt konnte der Störenfried nicht mehr gerettet werden und wurde gezogen. Insgesamt hab ich dort fast drei Stunden zugebracht und kam völlig blutverschmiert nach Hause .. kein schöner Anblick. Hab dann die anhaltende Wirkung der Betäubungsspritze ausgenutzt und versucht ein wenig Schlaf nachzuholen. Werd jetzt wohl bei dem ZA bleiben. Der andere hat in meinen Augen einfach nichts richtig gemacht.

Ich weiß gar nicht, ob ich es erwähnt habe, aber bei Oma gab's wieder Kätzchennachwuchs. Was in dem Ausmaß so nicht geplant war. Dazu gleich später mehr. Wir hatten Glück, dass ein paar von Mums Arbeitskolleginnen Kätzchen haben wollten und konnten zu denen insgesamt drei Tiere vermitteln. Eines der Kleinen Viehcher ist vom Heuboden gefallen und meine Oma hat es an eine ihrer Bekannten abgegeben. Dort wurde es mit der Flasche aufgezogen. Was ich ein wenig skeptisch betrachte. Aber gut - das ist jetzt nicht mehr mein Problem. Ein anderes ist auch runtergefallen und so unglücklich aufgeschlagen, dass es sich wohl das Genick gebrochen hat. Schade um das Kleine. zwei weitere sind jetzt bei uns. Eigentlich heißen Max und Moritz .. aber ich nenne sie liebevoll Watson und Holmes. ^^ Nach zwei Tagen hatten sie sich auch einigermaßen eingewöhnt. Und mittlerweile spielen sie wie die Wilden und wachsen ordentlich. Mit Finja kommen sie auch klar .. oder Finja mit ihnen. Sie würde gern mit den beiden spielen, aber die sind ja nur halb so groß wie sie. Das funktioniert noch nicht so gut.

In der Zwischenzeit dann sieben Wochen arbeiten. Ich hab mich gefreut. Und die Zeit auch teilweise genutzt schon mal - ja tatsächlich - vorzuarbeiten. Wir haben ja nur die Hälfte von dem geschafft, was wir eigentlich schaffen sollten. Aber weil mir Sachenrecht irgendwann zu langweilig wurde, hab ich mit Familienrecht angefangen. Damit bin ich zum größten Teil durch. Das sollte also kein Problem mehr sein.

Dann hatte ich auch irgendwann Burzeltag. Und wurde schon recht früh gefragt, was ich mir wünsche. Da mir nichts besseres eingefallen ist - und ich es ja auch brauche - habe ich mir von meinem Chef das Prüfungsvorbereitungsbuch gewünscht und auch bekommen. Wenn ich tatsächlich alles wissen muss, was da drin steht, dann hab ich noch viel zu tun. ^^ Wie gut, dass ich schon angefangen hab.

Zu meinem Geburtstag hatte ich Schule. Lisa hatte am Montag schon gefragt, ob es stimmt, dass ich dann am Mittwoch Geburtstag habe und ich meinte ja. Sie hat sich auf Kuchen gefreut. Vielleicht hätte ich auch welchen gemacht, aber im Wohnheim ist das leider nicht möglich. Morgens gab es aber zum Frühstück auch Kuchen und Miniwindbeutel. Hab Lisa dann zwei Stück Kuchen und zwei Windbeutel in einen Coffee-To-Go-Becher gemacht und ihr den mitgebracht. Ja sie hat sich gefreut. ^^

Ein bisschen "gefeiert" wurde dann am Freitag. Und nu ist auch schon wieder alles vorbei.

Jetzt setzte ich hier die Geschichte von meinem (un)heimlichen Verehrer fort. Als ich am Montag darauf von der Arbeit zur Wohnung kam, hab ich vorher noch in den Briefkasten geschaut und dort einen Umschlag gefunden. Natürlich war er von ihm. Ich hab ihn aufgemacht. Darin war eine Karte mit einem komischen Spruch .. handgeschrieben versteht sich. Er hat sich auch Mühe gegeben ordentlich zu schreiben. Aber das war nicht das einzige. Nein. Es waren noch zwei Konzertkarten für die kommende Corvus Corax-Tour dabei. Da hab ich dann erstmal Mum angerufen und ihr das erzählt und da ist mir beim Gespräch aufgefallen, dass es nicht etwa Karten für Berlin sind - nope - sondern für Braunschweig. Wie soll ich denn bitteschön nach Braunschweig kommen? Nicht so wichtig. Danach hab ich mit Chrissi telefoniert, tags darauf hab ich mit dem Chef gesprochen. Es war mir eigentlich schon klar, dass ich die Karten zurückgeben werde. Also hab ich eine Karte mit einem tiefsinnigen Spruch gekauft und war gerade auf dem Weg zur Wohnung, als er mir entgegenkam. Also hab ich den Moment genutzt, einen kurzen Satz in die Karte geschrieben und ihm die Karten in seinem Briefkasten geworfen.
Für mich war das dann schon fast alles wieder erledigt. Aber nein. Am nächsten Tag bekam ich dann einen "Brief" von ihm. In dem er mir - für meinen Geschmack - etwas zu viel von seinem Leben erzählt hat.
Wieder mit dem Chef darüber gesprochen und ein paar Ideen gehabt. Mal sehen was wird.

Moah, das nervt mich nur noch.

Okay. Ich denke, das war's erstmal. Wir sehen uns jetzt regelmäßig hier.

Bis dann.
Lasst euch nicht ärgern.
XoXo

17.8.13 10:39, kommentieren

Jahresrückblick 2011

Und nun der allseits beliebte Jahresrückblick. Auf geht's! ^^

JANUAR

Anfang des Jahres hatte ich einen Termin beim Arbeitsamt und wurde prompt in eine Maßnahme gesteckt. In dieser Maßnahme hab ich dann einige illustre Leute kennengelernt und so gesehen, waren die 4 Wochen ganz lustig.
Außerdem hab ich mal wieder eine Bewerbung an die HTW geschrieben. Gleicher Studiengang, gleiches Ergebnis.

Unser Hundchen wurde entschärft und der kleine Freddy bekommt ein neues zu Hause. Ich hoffe einfach mal, dass es ihm dort immer noch gut geht.

FEBRUAR

Die Maßnahme ging zu Ende und es wurde ein großes Sauf- und Fressgelage veranstaltet. Die Absage der HTW kam an und es wurde allmählich Zeit für mich, mich umzuorientieren.

Mein Opa ist ganze 80 geworden und ist zuversichtlich, dass er die nächstens 20 Jahre auch noch schafft. Mindestens. ^^

Der zweite Welpie - Spencer - bekommt ein neues Zuhause und heißt jetzt Rambo. ^^

MÄRZ

Ich hab angefangen Bewerbungen zu schreiben und hatte tatsächlich auch ein Vorstellungsgespräch. Außerdem hab ich das Hobby des TCG spielens aufgegeben und nach langen Verhandlungen Kostja meine Magic-Karten vermacht.

APRiL

Gleich am Anfang des Monats gab's die "Nonnen & Nutten"-Party bei Antje. Mit einigen furchtbar intelligenten Studentinnen und Besuch der Dildofee .. bei der dann auch kräftig eingekauft wurde. Ja auch von mir. ^^ Insgesamt war´s sehr lustig. Sollte dringend mal wiederholt werden. ^^ Diesmal mit ´ner ... Tupper-Tante. ^^

Ich war Probearbeiten. Ich glaub das war die Steuerberater-Firma.

"Pflanzen gegen Zombies" für den DS ist in diesem Monat endlichen erschienen und ich hab's mir auch sofort zugelegt. ^^ Tolles Spiel. Nur zu empfehlen. ^^

Und es gab zu Ostern wieder ein Hörspiel von Coldmirror zu Ostern: Harry Potter und Zitronenbonbons. Toll, dass man die sich auch immer fein runterladen kann. ^^

MAi

Muddi hatte sich ´ne Sehne am Finger durchgeschnitten und musste daraufhin ins Krankenhaus, wo ihr die wieder zusammengenäht wurde. Und so wurde ich Fahrer/Köchin/Pflegepersonal für meine Mum.

Beim googlen nach Bildern bin ich auf Piont Whitmark gestoßen. An einer Folge haben Corvus Corax mitgewirkt ... hatten aber leider keine eigene Sprechrolle. Die Serie ist aber soweit ganz interessant. Wollte mir noch mehr Teile davon zulegen.

JUNi

PotC 4 kam ins Kino und den hab ich mir dann auch angesehen. Der Soundtrack ist genial. Ich empfehle den Titel "On Stranger Tides".

Ich hatte außerdem ein Vorstellungsgespräch bei einer Immobilienfirma .. die sich bis heute noch nicht wieder gemeldet haben. Egal. ^^
Die Vorbereitungen zur Konfirmation meiner Schwester liefen auf Hochtouren.
Die dann auch im gleichen Monat stattfand. Mit jeder Menge Drama (der "Freund" meiner Schwester, den sie ja schon sooo oft gesehen hatte, hat zwei Tage danach mit ihr Schluss gemacht), Fressi und Tischtennis. ^^

Und es ging mit meiner Lieblings-Antje zum ZitaRock. Den Bericht dazu könnt ihr noch unter .::.concerts.::. nachlesen. ^^

JULi

Ich war immer noch Fahrer für meine Mum. Aber Kochen musste ich nicht mehr. ^^ Yay.

Außerdem gings mit meiner Oma, meiner Cousine und meinem Großcousin nach Bad Wilsnack zur Plattenburg. Dort sollten dann auch irgendwann Tanzwut aufspielen. Aber dort bin ich nicht hingegangen. Alleine ist doof. ^^

Und ich hab nach einen Gamecheck von Coldmirror AngryBirds für mich entdeckt. Süchtig machendes Spiel.

Es ging weiter mit Bewerbungen schreiben. Ich hatte Vorstellungsgespräche und einen Einstellungstest.

Harry Potter 7.2 kam ins Kino und den hab ich mir natürlich auch angesehen. Jajaa .. niiiee mehr Harry Potter im Kino.

Zudem war das Vorstellungsgespräch in Zehdenick und dann Probearbeiten.

AUGUST

Dann hab ich auch meinen Ausbildungsvertrag unterschrieben und hatte eine riesen Sorge weniger. ^^

Es gings auch mal wieder auf einen Flohmarkt als Verkäufer. Es wurde nur wenig verkauft, da es kaum Leute gab, die was kaufen wollten.

Außerdem wurde ich ein Jahr älter. ^^ Und ich war in Berlin bei Antje, die Zitadelle anguggn. Was man ja sonst nicht schafft, wenn Konzerte sind. ^^

Und die erste Woche Berufsschule stand auch im August an. ^^

SEPTEMBER

Schule hab ich überstanden und dann ging es zum ersten Mal arbeiten. ^^ Und dann hieß es fast dan ganzen Monat über nur: arbeiten, arbeiten, arbeiten. ^^

Hab aber auch ´ne Wohnung gefunden und wurde zum Klassensprecher gewählt. Einstimmig. Jawoll! ^^

OKTOBER

Das neue ASP-Album wurde sehnlichst erwartet und kam auch pünktlichst bei mir an. ^^ Ich hab am Gewinnspiel teilgenommen mit ganzen 10 Postkarten, in der Hoffnung ich würde etwas gewinnen. ^^

Die Wohnung wurde übergeben und ich konnte schon mal einige Sachen hinbringen.

Dann gings - wie jedes Jahr - auf den Martini Markt mit Chrissi.

NOVEMBER

Einzug in die erste eigene Wohnung. Spannend. ^^

Auch mit Spannung erwartet wurde der Dritte Teil des Unkrautlandes. Tolles Buch. [♥]

Und ich hab die Karten für das Corvus Corax-Konzert vorbestellt. ^^

Uuuund: SVERKER kam in die Läden. Riesen tolles Album. Ist jedem zu empfehlen! JEDEM! ^^

DEZEMBER

Am wichtigsten war wohl das Corvus Konzert mit meiner Lieblings-Antje zusammen. Den Bericht gibt's auch noch. Lesen!
Weihnachten wurde mit dem Großteil der Familie gefeiert und ohne große Streitigkeiten überstanden.

Yoa jetzt ist das Jahr auch schon demnächst wieder vorbei. Als Fazit kann ich sagen, dass ich mit meiner Arbeit unheimlich zufrieden bin .. auch wenn manchmal viel zu tun ist. Ich hab einige tolle Leute kennengelernt und spannende Unternehmungen mit Freunden gehabt.

Ergo: es war ein gutes Jahr. ^^


[BEST OF 2011]

• Bestes Album
Ich kann mich einfach nicht entscheiden
1. Platz: "Sverker" und "Dreck am Stecken"
2. Platz: "fremd"

• Bester Film
Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Part 2

• Niedlichster Film
Der gestiefelte Kater

• Bestes Spiel
Pokémon White
Pflanzen vs. Zombies

[WHAT ELSE?]

• keine bahnbrechenden Erkenntnisse in diesem Jahr ^^

31.12.11 11:07, kommentieren